OK

21.12.2017 | SECO

Massnahmen gegenüber Guinea-Bissau

 

 

Der Bundesrat hat am 1. Juni 2012 den Erlass von Sanktionen gegenüber der Putschregierung von Guinea-Bissau beschlossen und eine entsprechende Verordnung erlassen. Damit setzt der Bundesrat die Resolution 2048 (2012) des UNO-Sicherheitsrates um. Zusätzlich hat die Schweiz, parallel zur EU, gegenüber dem Militärkommando in Guinea-Bissau auch Finanzsanktionen verhängt. 

 

Die Änderung ist auf der Internetseite des SECO abrufbar.

 

< zurück zur Übersicht